Home / Land für den Urlaub / Russland / Sehenswürdigkeiten Sviyazhska: was ist zu sehen, wie man aus Kazan?

Sehenswürdigkeiten Sviyazhska: was ist zu sehen, wie man aus Kazan?

Aus allen «Perlen» Tatarstan – das wohl umfangreichste. Die Insel-Hagel Sviyazhsk, gegründet am 24. Mai 1551 Jahren während der Herrschaft von Iwan dem schrecklichen, damals noch auf der Erde Tschuwaschien Kazan Khan SHigaleem, wie die Festung, komplett umgeben von Wasser.


Ein wenig Geschichte

Sviyazhsk ist die Geschichte im Fleisch. Jeder Meilenstein spiegelt die Vergangenheit des ganzen Landes, und nicht einer. Beginnen wir mit der Tatsache, dass gebaut eine echte vollwertige Stadt mit den beiden Kirchen, im Namen Mariä Geburt und Sergius, die notwendige Infrastruktur und Kommunikation in nur 4 Wochen! Schon allein das macht ihn einzigartig und der einzige seiner Art.

Ein weiterer interessanter Umstand – zuerst Sviyazhsk musste stehen an einer ganz anderen Stelle, und dort gebaut wurde. Aber dann aufgebrochen nach brevnyshku und anschließend auf der Wolga dorthin, wohin er zeigte Seine Königliche Majestät. Nämlich an den heutigen Standort des Aufenthalts.

Geographische Lage

Sviyazhsk befindet sich in Zelenodolskom Bezirk der Republik Tatarstan, am Zusammenfluss der beiden Flüsse - Sviyagi und Hechte. Koordinaten : 55°46'20" N. br. 48°39'35" W. D.

Die Bevölkerung etwas mehr als 200 Menschen – nach den Maßstäben der so riesigen Land wie Russland, ist vergleichbar mit einem kleinen Dorf.


Die Stadt ist schön in jeder jahreszeit und bei jedem Wetter. Wunderschön und so Verschieden, wie die Bilder der Künstler, Sommer-Sonnenuntergänge – einerseits und die schneebedeckten ruhigen Gassen, ohne irgendwelche Anzeichen von autoverkehr. Die Empfindung solches, als ob man sich in einer anderen Dimension.

Wie komme ich dahin?

Ankommen in Sviyazhsk es gibt mehrere Möglichkeiten:

  1. auf dem Auto;
  2. mit dem Bus «Kazan – Sviyazhsk»;
  3. mit dem Motorschiff.

Wenn Sie sich für eine Fahrt mit dem Auto, dann:

  • von Moskau bis Kasan bewegen uns auf der Autobahn M7;
  • weiter weiter zu gehen auf dem gleichen Weg;
  • wir fahren durch ein Dorf Isakovo;
  • an der Abzweigung biegen wir nach rechts (Orientierungspunkt - alte hölzerne Windmühle);
  • wir bewegen uns bis zum Wegweiser «drehen auf Sviyazhskoe»;
  • wir biegen nach rechts und fahren bis zu der gewünschten Option.
  • ACHTUNG! Die Einfahrt in die Stadt auf dem Auto verboten. Parken können Sie auf dem Parkplatz neben dem Eingang zur Insel.

    Motorschiffe gehen dort jeden Tag zur gleichen Zeit – in 8:20 Uhr. Gehen Sie aus dem Flusshafen von Kasan. Hafen zu finden ist einfach, jeder passant wird Ihnen sagen, die Adresse – die Straße Devyataeva house1.

    Kak dobratsya do Sviyazhska?

    Zurück in Kasan das Motorschiff wird von der Sviyazhska in 16:30, mit der flussstation, nimmt mit sich begebend in einen bunten einheimischen und vpechatlennyh Reise Touristen.

    Sehenswürdigkeiten der Insel mit Fotos und Beschreibung

    Die Kombination von Baudenkmälern, engen Gassen, fast ländlichen Lebensweise, ja sogar starke Zäune – Mauern der Festung, in der Regel den Eindruck der alten Märchen. Denken Sie daran, denn, «an der Insel vorbei-Brawler...» und warum nicht?! Puschkin hier gewesen. Sie sagen, auch verliebte sich in diesen Ort. Vielleicht ist es die Schönheit und beschrieb Alexander Sergejewitsch in seinen Märchen. Weil Sviyazhsk ist ein kleines Märchen.

    Religiöse Stätten

    Auf anderthalb Kilometer Länge von der Insel hier ziemlich viele religiöse Denkmäler:

    • Der wichtigste Ort vor allem für Pilger bleibt) Dreifaltigkeits-Kirche. Ihr Alter - mehr als vierhundert Jahre. Eine spezielle Technologie seiner Struktur nicht schlägt keinen einzigen Nagel. In den ersten Jahren seiner reichen geschichtlichen Lebens hier im Gottesdienst anwesend sind selbst Iwan der schreckliche. Und jetzt suchen Sie hier kommen fast alle Gläubigen, denn auf mehreren hundert Kilometern in beide Richtungen des Flusses der Wolga dieser Tempel gilt als das älteste.
    • Bemerkenswert in) nicht nur Gebäude, sondern auchdie Menschen selbst. In den langen Jahren auf der Insel nicht verändert die Mentalität, die Gewohnheiten, den lebensstil und sogar die Einstellung zum Leben selbst. Die Leute sind so energetisch gefüllt, was Sie wollen, zu stoppen und sprechen mit jedem.

    • Die Gottesmutter-Entschlafens-Mönchskloster. Er gilt als die Wiege der Orthodoxie Kasan und die Wolga. Gegründet im Jahr 1555, er ist einer der reichsten Klöster Russlands. Hier sind besonders sehenswert für Touristen - 43-Meter hohe Glockenturm, ein Meisterwerk der altrussischen Baukunst, und die Uspenski-Kathedrale. Seine Einzigartigkeit - extant intakt Fresken 1561, erstellen. Ihre Fläche von 1080 Quadratmetern.
    • Ioanno-Baptist Kloster. Etwa 50 Kilometer von Kasan in der Stadt-Insel befindet sich diese göttliche Schönheit. Früher ein Frauenkloster. Nun Gehöft ausschließlich männliche. Ja und das Kloster gehört zum Trinity Tempel.
    • Religioznaya cerkov

    • Der älteste Tempel - Trinity (Baujahr 1551). Der zweite in der Rangfolge - eine seltene odnostolpnyj trapeznyj Tempel im Namen des ehrwürdigen Sergius von Radonesch. Sein stolz ist ein riesiges Fresko mit der Alttestamentlichen Geschichte. Kunsthistoriker behaupten, dass es eine groß angelegte Kopie der «Dreifaltigkeit» von Andrei Rubljow.
    • Der Tempel im Namen der Ikone der Gottesmutter «Aller Betrübten Freude» des Architekten F. Malinowski. Einzigartig von seiner Großartigkeit. Es ist das größte und, beziehungsweise, das Letzte Bauwerk der Insel. Mnogokupolnyj «Riese» wurde im Russisch-byzantinischen Stil aus roten Ziegeln.
    • Ioanno-Baptist Nonnenkloster. Jetzt schon niemand so genau und sagt nicht das Jahr seiner Gründung. Sicher bekannt, dass es im 16. Jahrhundert. Der historische Charakter dieses Kloster nicht gehalten wegen der ständigen Brände, von denen die Letzte wurde im Jahre 1795. Der Speicher über der hölzernen Kloster ausgelöscht vom Angesicht der Erde. Wenig später wurden ihm gegeben leerstehenden Gebäude des ehemaligen Männerklosters. Dann begann eine neue Geschichte, voller Freude und des Blühens.

    Gedenk-Objekte

    • Denkmal Judas. Es gibt eine Legende, dass angeblich im Jahr 1918 in) errichteten Denkmal Judas. Doch trotz mussiruushiesya darüber gemunkelt, zuverlässigen und genauen Daten darüber nicht.
    • Im frühen 20) geschah eine schreckliche Tragödie. In der Antwort auf die Niederlage der roten Armee Trotzki befahl zu Schießen jeden zehnten Soldaten durch das Los bestimmt.

    • Der Hüter des Gletschers. Auf dem höchsten Punkt der Insel, dem Gipfel des Berges, – Aussichtsplattform. Eigentlich Bekanntschaft mit Sviyazhskom sollten Sie beginnen genau hier. Hier auch einfach bei der Planung die zukünftigen Routen der Beherrschung der Umgebung, damit die Reise war konsequent und informativ.

      Schwer vorstellbar, dass einst ein Gletscher, dessen Spuren bemerken und heute. In den Chroniken gibt es Aufzeichnungen darüber, dass beim Bau der Insel-Burg die alten Baumeister bestellt stessat Eis-Spitze bis glatt steinigen Oberfläche.

    • Pamyatnoe mesto

    • Denkmal für die Opfer der Repression. In Russland kaum eine Stadt, die nicht berührt, die schrecklichen Ereignisse der sowjetischen Geschichte. Denn die Menschen können nicht Sie keine Spuren Ihres Aufenthalts, egal wo Sie Leben. Eine solche Spuren – dieses traurige Monument.
    • Keinen Einfluss auf die Energie Sviyazhska erstellt und hier in den Nachkriegsjahren Stalinistische Lager. Nach den Erinnerungen der einheimischen, «der wind die Zeit» der verurteilte war nicht einfach. Ständige Erschießungen, Folter, schreckliche Bedingungen des Inhalts. In kargen Kammern, dem ehemaligen Kloster, angesiedelt auf 18 Personen.
    • Die Stadt mit den brüderlichen Gräber. Ob eine solche Aura Magischer half, ob der Platz namolennoe, aber hierher verbannt «anstößig», in der Regel kreative Menschen, die intellektuellen, inakomyslyashie blieben hier für immer Leben.

    Was interessant ist, früher die Städter lebten gerade in alten Häusern. Aber mit dem Aufkommen der modernen Kommunikation Sie beschlossen, um sich in modernere Häuser mit Strom und der Möglichkeit der Beheizung mit Erdgas. Somit ist es nicht mehr nötig zu wiederholen Denkmäler der Architektur, was bedeutet, bröckeln die Wände und verderben unberührte Schönheit. Auch Neubauten ) in die einheimischen machen wie Denkmäler.

    Museen und Unterhaltung

    Viele Künstler, dichter und Schriftsteller und jetzt besingen Sviyazhsk in seinem Werk.

  • Dieses Bild ziert die Belichtung «Bezauberte Insel» des Museums der Geschichte der Sviyazhska. Es ist der ganze Komplex der Bauten, die die ganze Geschichte der Stadt von seiner Gründung. Der stolz der Sammlung -Seite Gesichts Letopisnogo Bogen.
  • Verpassen Sie nicht die Gelegenheit eine Fahrt auf Sviyazhsku auf der kutsche. Auf Einem Hof wie in alten Zeiten, und jetzt Leben die schönen Pferde. Sie können Sie streicheln und füttern. Liebhaber des Reitsports genießen Sie eine Fahrt über die Insel Reiten.

  • Auf dem Gebiet Pferdesport Hof befindet sich «Handwerkliche Sloboda«. Hier bieten den Touristen nicht nur sehen, sondern auch an der Schaffung von Souvenirs nach alten Technologien. Sie können versuchen, sich in die Schmiedekunst, kozhevennom, Töpferei Handwerken oder schnitzen, Spinnen aus der Rebe echte Sandalen oder Nähen Kleidung wie die, dass von unseren Vorfahren. Craft-Programm ist offen für Besucher, die mit dem Freitag nach Sonntag.
  • Aber eine andere Stelle «Fauler Torzhok», dass neben Weihnachts-Fläche, bietet seinen Besuchern gekleidet in Rüstung und fühlen Sie sich wie echte Krieger, Verteidiger. Hier kann man viel Schießen aus mittelalterlichen Waffen. Heißt dieses Programm «Streleckie Spaß».

    Muzej istoricheskoj rekonstrukcii

    Und in der Pause zwischen energieintensiven Sache der Verteidigung der Heimat schmecken kann und wie die mittelalterlichen Gerichte im Wirtshaus «Ivan». Nur nicht schlecht. Das Essen ist natürlich, frisch, einfach zubereitet nach längst vergessenen Technik.

  • Wohin Sie gehen und was zu sehen)?

    Was sehen Sie sich selbst?

    Self-guided Tour durch Sviyazhsku – gut, und mit Guide noch besser. Denn wie kein anderer gibt Ihnen so viele interessante Legenden. Jahrelang interessierten Bürger Stück für Stück sammelten zusammen alle Erinnerungen, Geschichten und Legenden über seine kleine Heimat und jetzt verbringt gerne Ausflüge.

    Jede Biegung Gassen, jedes Fundament oder Stein – lebt hier «für etwas» und «irgendwie». Es ist interessant , die neu in unserer Vorstellung ein ganzheitliches Bild des Werdens der Vergangenheit, der Gegenwart und der möglichen Zukunft der«Pearls» - Kasan.


    Die Saison der Touren öffnet sich hier im April und endet Ende Oktober. Aber das bedeutet nicht, dass der Winter Sviyazhsk weniger schön. Sightseeing-Tour kann man in jedem Reisebüro in Kazanund auch bereits vor Ort, bei der Ankunft in Sviyazhsk.

    Urlaub Sviyazhska

    Urlaub in) gehen laut und lustig. Von denen, die unbedingt besichtigt werden hervorgehoben:

    1. Tag der Gründung der Burg (24. Mai);
    2. Das Festival «Sviyazhskaya Ohr» - die traditionelle lokale Veranstaltung ermöglicht es Ihnen, ein besseres Ohr-vara auf der ganzen Insel. Geht er Anfang September;
    3. Die Winterferien;
    4. prazdnovanie Maslennicy

    5. Festival der Folklore der Völker des Wolgagebiets (12. Juni);
    6. Turnier im historischen Fechten «Insel Buyan» (Mitte Juli);
    7. Und noch ein wichtiger Feiertag, widmet sich der historischen Rolle Sviyazhska in der Geschichte ganz Russland - «das Fest des Werdens des Russischen Staates» (5. Oktober).

    Wohin gehen mit den Kindern?

    Für Reisen mit Kindern Reiseunternehmen eine Vielzahl von Optionen anbieten können. Haben hochwertige Ausflüge, die gezielt auf ein bestimmtes Alter.

    Ganz Kinder, zum Beispiel, wird interessant sein, die märchenhafte Seite der Insel - Puschkins Lukomorye und Abenteuer auf der Insel-Buyanu. Ältere Kinder nicht gleichgültig sein Aufstieg auf den höchsten Punkt, die Ruinen und alte Legenden der Festung.

    Wo kann man in)?

    An einem Tag die Insel Gesamtlänge von nur eineinhalb Kilometer, natürlich ausgewichen. Aber begreifen Sie die ganze Geschichte, sich zu sättigen Atmosphäre und die außergewöhnliche Aura der alten Insel-Burg für ein paar Stunden Aufenthalt unmöglich.

    Die beliebtesten unter den Touristen und Pilger die Orte der übernachtungen auch mistichny, wie alles auf dieser Insel. Sie gehören zu den Denkmälern der Architektur.

    In diesem Fall gibt es eine Option über Nacht zu bleiben in der märchenhaften Stadt. Es bietet Ihnen mehrere Hotels. Aber es ist besser, im Voraus ein Platz. Immerhin, trotz all der alten, ein Jahrhundert-dann haben wir jetzt 21. und wollen eintauchen in die Geschichte passiert sehr viel.

    • Das Haus des Kaufmannes Kamenew - selbst ein historischer Ort. Seine reenactors haben alles getan, um wieder den Geist der damaligen Zeit. Alle Möbelwird nur auf Bestellung und nach den alten Technologien. Von dieser Atmosphäre war einzigartig und authentisch.

      Beim Haus über ein Restaurant, wo die Vorbereitung alles, was nur wünschen kann auswählenden Geschmack der Gäste. In den Zimmern zusammen mit einer präzisen Atmosphäre vergangener Zeiten perfekt koexistieren moderne Technik: Fernseher, Kühlschrank, Badezimmer.

    • gostinica v Sviyazhske

    • Das Hotel «swijaga» in der Moskauer Straße, Haus 6 - das ehemalige Armenhaus. Auch eine einzigartige Struktur. Interessante Anordnung der Räume, die einst in der Vergangenheit wurden die Kammern. Und obwohl hier nur 7 Zimmer (4 Doppel-und 3 Einzelzimmer), die Färbung selbst nicht in Worte fassen.

      Übrigens, jemand von den Gästen offensichtlich Glück haben - in einem der Zimmer ist noch der alte Kachelofen! Und noch Räume benannt nach den Namen der lokalen Fische, D. H. auf den Türen steht geschrieben: «Wels», «Hecht», «Zander», «Karpfen», «Aland»... ist bestimmt nicht pereputaesh! Und ein weiterer netter Bonus - hier gibt es eine echte russische Banja.

    • Die Pension «Sviyazhsk». Er liegt gemütlich direkt im Gebäude des Bahnhofs. Unterscheidet sich Gemütlichkeit und der Tatsache, dass immer zur Hand die Kasse mit allen Sightseeing-Routen der Insel-Stadt gewonnen.

    Sviyazhsk nennen Ort der Kraft. Aber wirklich spüren kann es nur hier gewesen. Jeder, der schon einmal hier gewesen, unbedingt zurück. Und wer weiß, vielleicht, und Ihre der Besuch des alten Russischen Stadt wird entscheidend sein in Ihrem Leben?

    Empfehlen zu sehen, eine interessante Doku über):